Das Team von Bern-Drive

Unsere FahrlehrerInnen und InstruktorInnen verraten, was ihnen bei der Arbeit gefällt und worauf sie besonderen Wert legen.

Unsere top motivierten und kompetenten Fahrlehrer/innen

Denis

Auto- und Motorradfahrlehrer

„Bei Bern-Drive darf ich als Fahrlehrer sehr individuell auf die Bedürfnisse der einzelnen Schüler eingehen und den besten Weg finden, sie bis zur bestandenen Prüfung zu begleiten.“

Elvis

Auto- und Motorradfahrlehrer

„Das grösste Kompliment an unsere Fahrschule sind Schülerinnen und Schüler, die auf Empfehlung von Ehemaligen den Weg zu uns finden. Und wir können auch bei jenen neue Begeisterung wecken, die sich bei anderen Fahrschulen nicht wohl gefühlt haben.“

Dino

Autofahrlehrer

„Bei Bern-Drive dürfen alle eine kompetente Rundumbetreuung erwarten – unabhängig von Alter oder Vorkenntnissen. Ich erinnere mich gern zurück an einen 60-jährigen Herrn, der mich nach bestandener Fahrprüfung freudig umarmte.“

Andrin

Autofahrlehrer

„Bei unserer Fahrschule steht der Mensch im Mittelpunkt und wir verbinden Fahrspass mit Lerneffekt.“

Judith

Auto- und Motorradfahrlehrerin

„Meine Fahrschüler schätzen die Ruhe und Sicherheit, die ich ihnen beim Fahren vermittle. Ich erhalte viele tolle Feedbacks wie die herzliche Umarmung einer gehörlosen Fahrschülerin, die nach 17 Lektionen mit Freudentränen ihren Ausweis in den Händen hielt.“

Stephan

Auto- und Motorradfahrlehrer

„Ich habe eine besondere Vorliebe für den Motorradunterricht und freue mich sehr über das viele Lob, das ich von meinen Schülern erhalte.“

René

Auto- und Motorradfahrlehrer

„Das schönste Feedback eines Kunden: Danke, dass du mich so bewusst Ausgebildet hast. Dadurch konnte ich schon einen schweren Unfall verhindern und richtig auf die Situation reagieren.“

Milan

Autofahrlehrer

„Die Fahrschülerinnen und Fahrschüler schätzen mich dafür, dass ich sie auch durch kritische Situationen auf der Strasse mit sehr viel Geduld begleite.“

Benjamin

Autofahrlehrer

„Ich darf mit allen Fahrschülerinnen und Fahrschülern Highlights und unvergessliche Momente erleben. Es freut mich besonders, wenn ich durch meinen Input unmittelbar einen „Knoten“ lösen kann.“

Ivan

Autofahrlehrer

„Der Kontakt mit Menschen fasziniert und motiviert mich an meiner Arbeit am meisten. Ich nehme jedes Feedback ernst und nutze Kritik, um mich den Kundenbedürfnissen anzupassen.“

Arie

Autofahrlehrer

Zu sehen, wie sich unsere Schüler nach bestandener Prüfung freuen, ist unbezahlbar. Und ich vergesse nie, dass mir mal ein angehender Primarschullehrer gesagt hat, er wünsche sich, mal ein so guter Lehrer zu sein wie ich.“

Markus

Autofahrlehrer

„Nach einem Kurs einen Applaus zu erhalten ist immer wieder ein tolles Kompliment an meine Arbeit. In den Fahrstunden beweise ich nicht nur bei ganz jungen, sondern auch bei älteren Menschen viel Geduld und Einfühlungsvermögen.“

Unser stets freundliches und kompetentes Büroteam

Emina

Administration und Sekretariat

„Als Teil dieses multikulturellen Unternehmens, das auf alle Kundenbedürfnisse eingehen darf, kann ich mich jeden Tag über viel Abwechslung bei der Arbeit freuen.“

Svenja

Administration und Sekretariat

„Bern-Drive ist das tollste Team, in dem ich bisher arbeiten durfte. Ich freue mich jeden Tag darauf, Kunden beraten zu dürfen, Probleme zu lösen und mit den sympathischen Teammitgliedern Zeit zu verbringen. Die Fahrfreude von Bern-Drive ist so ansteckend, dass ich selber auch noch die grosse Motorradprüfung machen möchte.“

Unser sympathischen Nothelferinstruktoren

Irene

Nothilfeinstruktorin

„Für alle, die ihr Wissen aus dem Nothelferkurs irgendwann anwenden müssen, geht es um Menschenleben. Ich freue mich, wenn ich Teilnehmenden die Angst davor nehmen kann, im Notfall falsch zu handeln.“

Mirza

Nothilfeinstruktor

„Der Austausch mit den verschiedensten Kursteilnehmenden ist sehr bereichernd. Ich habe eine grosse Verantwortung, das Wissen um erste Hilfe korrekt zu vermitteln und ich freue mich, wenn die Teilnehmenden mit Spass lernen und nicht nur für den Strassenverkehr, sondern allgemein für den Alltag wichtiges Know-how erwerben.“

Luc

Nothilfeinstruktor

„Ich darf in einem Team arbeiten, das auf die individuellen Bedürfnisse von Kursteilnehmenden und Schülern eingeht. Wissen zu vermitteln, das irgendwann Leben retten kann, ist für mich etwas ganz Besonderes.“

Vaisnavi

Nothilfeinstruktorin

„An meinem Beruf gefällt mir das Sinngebende. Ich darf den Unterricht für Erwachsene lebendig gestalten und sie darauf vorbereiten, im Notfall mit den entsprechenden Sofortmassnahmen Leben zu retten.“

Niobé

Nothilfeinstruktorin

„Allen, die vom Auto- oder Motorradfahren träumen, kann ich Bern-Drive wärmstens empfehlen. Hier treffen sie auf ein sympathisches Team, das eine positive Lernatmosphäre schafft und sich seiner Verantwortung bewusst ist.“

Angela

Nothilfeinstruktorin

„Ich freue mich, bei Bern-Drive mein medizinisches Wissen weitergeben zu können. Und das in einem super sympathischen Team, das entspannt, humorvoll und mit viel Spass Theorie und Fahrpraxis unterrichtet.“

Chelsea

Nothilfeinstruktorin

„Der Inhalt des Kurses begrenzt sich nicht nur auf Massnahmen im Strassenverkehr, sondern vermittelt auch Wissen, welches für den Alltag sehr relevant ist. Mir ist eine interaktive und humorvolle Unterrichtsgestaltung wichtig, da sie auch die Motivation der Teilnehmer weckt.“

Debora

Nothilfeinstruktorin

„Ich geniesse es, bei meiner Arbeit mit unterschiedlichen Menschen zusammenzutreffen und im Dialog mehr über ihre verschiedenen Ansichten zu erfahren. Mir ist wichtig, dass alle die Kursinhalte verstehen und ich sämtliche Unklarheiten und Missverständnisse beseitigen kann.“

Aldin

Nothilfeinstruktor

„Ich gehe auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmenden ein und so wird meine Arbeit nie langweilig. Ich arbeite gern beim motivierten, kompetenten und schnellsten Fahrschul-Team und es freut mich, wenn Kursteilnehmende mich ihren Bekannten weiterempfehlen.“

Xhevat

Nothilfeinstruktor

„Bei uns lernt man nicht nur sehr viel, sondern erlebt auch eine tolle Zeit. Wir gestalten den Nothelferkurs so lebendig, dass die befürchtete Langeweile keine Chance hat.“

Martina

Nothilfeinstruktorin

„Bei meiner Arbeit darf ich Inhalte vermitteln, die mir auch persönlich sehr wichtig sind. Es gefällt mir, wenn ich den Stoff nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam vermitteln kann.“

Stefan

Nothilfeinstruktor

„Es gefällt mir, bei meiner Arbeit authentisch sein und Menschen begeistern zu dürfen. Die meisten Teilnehmenden erscheinen wenig begeistert zum Kurs und gehen mit einem dankbaren Lächeln nach Hause.“

Allan

Nothilfeinstruktor

Allan, Nothilfeinstruktor
„Ich gestalte den Unterricht nachvollziehbar und mit einem roten Faden, dem alle folgen können. Mit verschiedenen Medien sorge ich für Anschaulichkeit und Abwechslung. Wenn keine Langeweile oder Ablenkung aufkommt, werden die Kursinhalte gut zugänglich und langfristig im Gehirn gespeichert.“

Tiago

Nothilfeinstruktor

„Ich kann Bern-Drive allen empfehlen, die sich in lockerer Atmosphäre und auf interessante Weise viel nützliches Wissen aneignen wollen.“

Adriana

Nothilfeinstruktorin

„Ich schaffe eine Kursatmosphäre, in der sich alle trauen, Fragen zu stellen. Wenn meine Kursteilnehmenden später in einem Notfall helfen können, sollen sie möglichst genau wissen, was zu tun ist. Und solche Notfälle können sich leider täglich und überall ereignen.“

Sophie

Nothilfeinstruktorin

„Jeder Kurs ist anders und jede Gruppe hat ihre eigene Dynamik. Dadurch, dass die Teilnehmenden ihre eigenen Erfahrungen im Kurs teilen können, lerne auch ich immer wieder dazu. Wir vom Bern-Drive-Team sind darauf bedacht, allen die bestmögliche Erfahrung zu bescheren.“

Dan

Nothilfeinstruktor

„Ich freue mich, mit meiner Arbeit etwas zur Sicherheit im Strassenverkehr beitragen zu können. Es ist mir wichtig, den Stoff so nachhaltig zu vermitteln, dass die Teilnehmenden das Gelernte auch viel später noch abrufen und anwenden können.“

Annika

Nothilfeinstruktorin

„Wenn ich meine Arbeit im Unterricht gut mache, kann das später Menschenleben retten. Und auch wenn die Kursteilnehmenden später nie in eine solche Situation geraten, so verleiht ihnen das Wissen aus dem Nothelferkurs doch die beruhigende Sicherheit, dass sie im Notfall helfen könnten.“

Mélanie

Nothilfeinstruktorin

„Es ist wichtig, dass alle wissen, wie man sich in einer Notsituation verhält und erste Hilfe leistet. Weil die Kursteilnehmenden aber unterschiedlich lernen und verknüpfen, gestalte ich den Unterricht so interaktiv wie möglich, damit alle profitieren können.“

Aline

Nothilfeinstruktorin

„Im Notfall jemandem helfen zu können, ist ein gutes Gefühl. Deshalb gestalte ich den Unterricht so interaktiv und lehrreich, dass die Teilnehmenden nicht nur das notwendige Wissen, sondern auch Mut zur Zivilcourage erlangen.“

Naser

Nothilfeinstruktorenausbildner medizinischer Bereich

„Mir ist sehr wichtig, dass die angehenden Nothelfer im interessant gestalteten Unterricht mitmachen und erkennen, dass sie fürs ganze Leben lernen. Eine richtig ausgeführte Herzdruckmassage kann Leben retten.“

Jamin

Nothilfeinstruktor

„Ich schätze die Flexibilität bei meiner Arbeit. Sie erlaubt mir, die Kurse so zu gestalten, dass die Teilnehmenden maximal profitieren, während die Zeit wie im Flug vergeht.“
Diego

Diego

Nothilfeinstruktor

„Ich beziehe das Vorwissen der Teilnehmenden im Kurs mit ein und verknüpfe es mit den theoretischen und praktischen Kursinhalten. Das praktische Vertiefen ist unbeschreiblich wichtig, weil so das Gelernte besser verinnerlicht wird und später auch unter Stress abgerufen werden kann.“
Momo

Momo

Nothilfeinstruktor

„Mir ist es wichtig, die Hilfsbereitschaft in den Kursteilnehmenden zu wecken und die korrekte Ausführung von Techniken zu vermitteln. Eine richtig ausgeführte Herzdruckmassage kann Leben retten.“
Tefik

Tefik

Nothilfeinstruktor

„Vier von fünf Herzinfarkten passieren ausserhalb des Spitals. Wir alle können damit oder mit einem Unfall konfrontiert werden. Ich bereite die Kursteilnehmenden auf solche Situationen vor und bespreche reale Beispiele mit ihnen.“
Alena

Alena

Nothilfeinstruktorin

„Es macht mir Freude, sinnvolles Wissen zu vermitteln. In meinem Unterricht finde ich die Balance zwischen dem ernsten zentralen Thema, Motivation und Spass.“
Isabelle

Isabelle

Nothilfeinstruktorin

„Ich lege grossen Wert darauf, immer alle Kursteilnehmenden zu erreichen und ihnen die Angst vor der Nothilfe zu nehmen. Sie sollen alle etwas für ihr weiteres Leben mitnehmen und in Notsituationen richtig reagieren können.“